Zum Hauptinhalt springen

Ein Maler mit einer grossen Liebe für Berge, Aktbilder und Stäfa

Zum 50. Todesjahr von Victor Wildhaber widmet die Stäfner Kunstexpertin Heidi Müller-Ruoff dem Maler, Illustrator und Zeichner eine Gedenkausstellung.

Heidi Müller-Ruoff hat die Ausstellung mit Gemälden von Victor Wildhaber in Stäfa organisiert – der Frauenakt entstand 1927 in Paris.
Heidi Müller-Ruoff hat die Ausstellung mit Gemälden von Victor Wildhaber in Stäfa organisiert – der Frauenakt entstand 1927 in Paris.
David Baer

Victor Wildhaber war ein begeisterter Bergwanderer. Ausgerüstet mit der zusammenklappbaren Staffelei und einer Leinwand hielt er seine Bergansichten mit Vorliebe unter freiem Himmel fest. Ganz nah dran wollte er sein bei seinen Bergen, wenn er sie malte. Ob im Engadin, am Ufer des Trübsees in Engelberg oder in seinen geliebten Flumser Bergen rund um den Spitzmeilen trachtete er danach, das Sonnenlicht, die Schattierungen im Wolkenspiel und Stimmungen vor einem Gletscher gleich vor Ort einzufangen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.