Zum Hauptinhalt springen

Digitaler Wahlkampf: Die Social Media Strategien der Kandidaten

Eignet sich Social Media für den Wahlkampf in der Region? Die ZSZ hat sechs zufällig ausgewählte Kandidaten und ihre Social Media Strategie unter die Lupe genommen.

Facebook, Twitter, Instagram - Politiker buhlen verstärkt im Internet um Wähler. Tobias R. Keller, Spezialist für Politische Kommunikation und Social Media, erklärt, weshalb soziale Medien den Wahlkampf auf der Strasse nicht ersetzen können.

Welche Chancen bieten die sozialen Medien in politischer Hinsicht?

Tobias R. Keller: Soziale Medien verbinden Politikerinnen und Politiker mit potenziellen Wählerinnen und Wählern. Sie werden von ihnen genutzt, um Aufmerksamkeit für sich und ihre Themen zu generieren und den Puls der möglichen Wählerschaft zu fühlen. Politikerinnen und Politiker können die Zivilgesellschaft direkt mit ihren Kernbotschaften ansprechen – ohne dass eine Redaktion ihre Botschaften redigiert oder in einen Kontext setzt. Zudem können sie Fragen und Unklarheiten der Bevölkerung direkt klären, was Volksnähe vermittelt und ein positives Licht auf sie wirft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.