Zum Hauptinhalt springen

Die Trauben am Zürichsee sind einen Monat früher reif

Im Weinbau zeichnet sich ein extrem früher Wümmet ab. Menge und Güte sprechen für einen grossen Jahrgang, wenn nicht noch Hagel oder Trockenheit zum Spielverderber werden.

Bleibt das Wetter so trocken wie bisher, werden die Trauben dieses Jahr extrem früh geerntet. Im Bild: Das Weingut Diederik in Küsnacht.
Bleibt das Wetter so trocken wie bisher, werden die Trauben dieses Jahr extrem früh geerntet. Im Bild: Das Weingut Diederik in Küsnacht.
Archiv Paul Steffen

Vor einem Jahr standen die Weinbbauern vor erfrorenen Rebstöcken. Heuer ist es genau umgekehrt: Seit April sind die Temperaturen um einige Grade zu hoch. Der für die Vegetation so wichtige Frühling war schon Mitte Mai passée. Seither herrscht Sommer in der Schweiz.

Peter Märki, Leiter des Weinbauzentrums Zürichsee in Wädenswil, erwartet einen der frühesten Wümmet in den letzten Jahrzehnten. «Wahrscheinlich noch früher als im Hitzejahr 2003», sagt er. Bleibt der Wärmesommer so beständig, werden die Trauben schon Ende August geerntet. Das ist fast ein Monat früher als üblich in der Region Zürichsee.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.