Zum Hauptinhalt springen

Die Scheu vor der Notrufnummer 144

Das Spital Männedorf veranstaltete zum nationalen Tag des Sanitätsnotrufes einen Anlass, um der Bevölkerung die wichtige Telefonnummer näherzubringen.

Der Rettungswagen?ist mit der neusten Technik ausgestattet. Sanitäter Igor Gazzani gab Schaulustigen einen Einblick.
Der Rettungswagen?ist mit der neusten Technik ausgestattet. Sanitäter Igor Gazzani gab Schaulustigen einen Einblick.
Manuela Matt

Die lebensrettende Nummer 144 war am Donnerstag zum natio­nalen Tag des Sanitätsnotrufes des Spital Männedorfs allgegenwärtig. Sie war auf Ballonen und Plüschtieren aufgedruckt, am Grillstand wurden Bratwürste für 1.44 Franken verkauft. Die Omnipräsenz ist laut Igor Gazzani, Leiter des Rettungsdiensts des Spitals Männedorf, mehr als nötig. Gemäss einer Studie sei die Notruf­nummer vielen Bewohnern ­der Schweiz unbekannt. «Da war uns klar, dass wir handeln müssen.»Deshalb haben Sanitäter gestern ihren neusten Rettungs­wagen mit modernster Technik am Bahnhof Männedorf vor­geführt und Fragen rund um ihren Beruf beantwortet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.