Zum Hauptinhalt springen

Die Mütze wird nur am Kinderumzug getragen

Am Sechseläuten-Kinderumzug in Zürich sind knapp 800 Musikanten aus Jugendmusikorchestern der Region Zürich mitmarschiert. Erst zum zweiten Mal dabei waren Mitglieder der Jugendmusik Pfannenstiel. Die ZSZ hat sie begleitet.

Für die Mitglieder der Jugendmusik Pfannenstiel ein ungewohntes Tenü: Am Kinderumzug präsentierten sie sich ausnahmsweise mit Blazer und Mütze.
Für die Mitglieder der Jugendmusik Pfannenstiel ein ungewohntes Tenü: Am Kinderumzug präsentierten sie sich ausnahmsweise mit Blazer und Mütze.
Patrick Gutenberg
Mit Kasten und Kopfhörer.
Mit Kasten und Kopfhörer.
Patrick Gutenberg
... genauso wie die Mitglieder des Musikkorps.
... genauso wie die Mitglieder des Musikkorps.
Patrick Gutenberg
1 / 5

Besammlung ist um 13 Uhr am Bahnhof Meilen. Wer später Richtung Zürich zusteigt, tut dies in den unteren Stock des ersten Waggons der S 6. Eine Traube Jugendlicher steht schon plaudernd am Perron, als Orchestermitglieder unverkennbar in ihren eleganten Uniformen. Sie spielen in der Jugendmusik Pfannenstiel (Jumu). Unter ihnen die Co-Präsidentin Sandra Schneeberger in ihrer rosaroten Jacke, neben ihr der Dirigent Isam Shéhade ganz in Schwarz gekleidet. «Die Kleidervorschriften sind streng», meint er, «wer am Umzug als Begleitperson teilnimmt, muss einheitlich in Schwarz erscheinen.» Sogar die Schuhe müssen schwarz sein, weisse Details wie Streifen an der Sohle würden nicht akzeptiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.