Meilen

Die Grand Tour of Switzerland soll neu auch in Meilen halt machen

Die Grand Tour of Switzerland verbindet die Sehenswürdigkeiten der Schweiz. Bald soll die Zürichseeregion noch prominenter im Angebot vertreten sein. 

Der Fotospot der Grand Tour of Switzerland beim Seedamm.

Der Fotospot der Grand Tour of Switzerland beim Seedamm. Bild: Moritz Hager

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

1600 Kilometer, 22 Seen, 12 Unesco-Welterbestätten und fünf Alpenpässe: Das sind die Zahlen zur Grand Tour of Switzerland. Die Entdeckungsreise durch die schönsten Gegenden der Schweiz wurde 2015 unter der Federführung von Schweiz Tourismus lanciert. Auch die Zürichseeregion ist dank einem sogenannten Fotospot in Rapperswil-Jona prominent im Angebot vertreten. Geht es nach Simon Elsener, Präsident von Rapperswil Zürichsee Tourismus, soll demnächst nun auch Meilen ins Rampenlicht der Strassenrundreise rücken.

Der Weg ist das Ziel. Dieses berühmte Sprichwort trifft im Fall der Grand Tour den Nagel auf den Kopf. Der Roadtrip führt durch alle vier Sprachregionen und verbindet 46 Top-Sehenswürdigkeiten. Markiert werden diese durch sogenannte Fotospots. Das sind grosse rote Rahmen, die das Foto-Highlight des jeweiligen Standorts quasi einrahmen.

In Rapperswil-Jona findet sich der Fotospot auf dem Seedammwiesli direkt hinter der Tourist Information und lenkt so den Blick der Besucher direkt auf das Schloss. «Wir haben sehr gute Erfahrungen mit dem Fotospot gemacht», sagt Simon Elsener. Der Fotorahmen animiere die Leute zusätzlich, ihren Besuch in der Rosenstadt fotografisch festzuhalten und das Ergebnis dann in den sozialen Medien zu teilen. «Für die Vermarktung unserer Region ist das sehr wertvoll.»

Drei Stopps für drei Kantone

Rapperswil-Jona liegt auf der 315 Kilometer langen Etappe von Bern nach Zürich. Ebenfalls auf dieser Strecke liegt der Fotospot beim Kloster Einsiedeln. Die Heimat der Schwarzen Madonna, wie Schweiz Tourismus die Sehenswürdigkeit anpreist, gehört ebenfalls noch zum Einzugsgebiet von Rapperswil Zürichsee Tourismus. Und weil der Zürichsee bekanntlich in den drei Kantonen St. Gallen, Schwyz und Zürich liegt, reifte in Simon Elsener die Idee eines dritten Fotospots entlang des Sees. Hierfür fassten der Tourismuspräsident und sein Team relativ schnell den Standort Meilen ins Auge. «Meilen liegt auf halbem Weg zwischen Rapperswil und Zürich und hat mit der Fähre einen hohen Wiedererkennungswert», erklärt Elsener. 

In unmittelbarer Nähe zur Fährstation soll der charakteristische rote Fotorahmen dereinst denn auch zu stehen kommen. Sowohl die Standortgemeinde als auch die Verantwortlichen der Grand Tour hätten positiv auf seine Idee reagiert und das Projekt gemeinsam mit Rapperswil Zürichsee Tourismus vorangetrieben, sagt Elsener. Wann und wo genau der Fotospot eingeweiht werden kann, ist aber noch nicht klar. Derzeit befinde man sich noch im Bewilligungsprozess, heisst es vonseiten der Verantwortlichen bei Schweiz Tourismus. Simon Elsener indes hofft, dass die Besucher noch in der ersten Jahreshälfte die Gelegenheit erhalten, einen Schnappschuss von der Fähre und dem Alpenpanorama in deren Hintergrund zu machen.

Infos zur Grand Tour unter www.grandtour.myswitzerland.com. (Zürichsee-Zeitung)

Erstellt: 04.02.2019, 17:42 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!