Zum Hauptinhalt springen

Die Freizeit im eigenen Dorf verbringen

Eine Idee für ein Freizeitangebot entwickeln und dabei von Fachleuten unterstützt werden: Das ist das Konzept des Freizeitzentrums Zumikon. Am Samstag feiert es sein 40-Jahr-Jubiläum.

Dennis Padel, Leiter des Freizeitzentrums Zumikon, und Präsidentin Brigitte Clénin Hering im Eingang des alten Gemeindehauses und heutigen Zumiker-Treffs.
Dennis Padel, Leiter des Freizeitzentrums Zumikon, und Präsidentin Brigitte Clénin Hering im Eingang des alten Gemeindehauses und heutigen Zumiker-Treffs.
Manuela Matt

Sitzungsprotokolle gelten selten als fesselnde Lektüre. Zu Unrecht. «Das glaubt man fast nicht», stellt Brigitte Clénin Hering fest, «wenn man das heute liest.» Damit meint sie, Präsidentin des Vereins Freizeitzentrums Zumikon, das Protokoll der zweiten Vorstandssitzung von 1982. Da hätten Jugendliche zuvor eine Unterschriftensammlung lanciert. «Sie haben ein absolutes Alkoholverbot für das Freizeitzentrum gefordert.» Aber das sei einigen Erwachsenen dann doch zu strikt gewesen. Also habe man abgestimmt – mit einem klaren Resultat für die Jugendlichen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.