Zum Hauptinhalt springen

E-Trottis stranden in den Seegemeinden

Mit in Zürich gemieteten E-Scootern erreicht man Gemeinden wie Küsnacht und Rüschlikon im Nu. Probleme werden in den Seegemeinden vor allem in punkto Verkehrssicherheit geortet.

Ein E-Trottinett des Anbieters Lime in Zollikon.
Ein E-Trottinett des Anbieters Lime in Zollikon.
Manuela Matt

Vermehrt trifft man in stadtnahen Gemeinden auf E-Scooter, die herumstehen. Mit Miet-Trottinetts kann man mittlerweile für ungefähr einen Franken pro Fahrt und 30 Rappen pro Fahrtminute von Zürich bis nach Küsnacht oder Rüschlikon fahren. Gemietet und bezahlt werden die Scooter über eine App des jeweiligen Anbieters.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.