Zum Hauptinhalt springen

Die erste Königin in Meilens Geschichte

Sie war am diesjährigen Knabenschiessen die Treff- sicherste. Als Einzige von über 4000 Schützinnen und Schützen erreichte Maria Grieser am Samstag die Höchstpunktzahl. Gestern Abend wurde ihr ein begeisterter Empfang bereitet.

Schützenkönigin Maria Grieser (vorne, Mitte) mit ihrer Familie. Von links: Mutter Monika Grieser, Grossvater Hans Manser, Grossmutter Trudi Manser und Vater Peter Grieser.
Schützenkönigin Maria Grieser (vorne, Mitte) mit ihrer Familie. Von links: Mutter Monika Grieser, Grossvater Hans Manser, Grossmutter Trudi Manser und Vater Peter Grieser.
Sabine Rock

Über 350 Frauen, Männer und Kinder versammelten sich gestern Abend auf dem Dorfplatz. Nur wenige Wochen nach der grossen Einweihungsfeier des neuen Platzes hatte die Gemeinde schon wieder Grund zu feiern. Diesen Grund lieferte die 17-jährige Maria Grieser. Am Knabenschiessen schoss sie als einzige Schützin 35 Punkte und wurde zur neuen Schützenkönigin erkoren. Gemeindepräsident Christoph Hiller platzte fast vor Stolz. Nachdem vor 30 Jahren Jürgen Leonhardsberger und vor 16 Jahren Daniel Kleiner den Schützenkönigstitel nach Meilen geholt hatten – beide waren auch anwesend –, durfte Meilen zum ersten Mal eine junge Frau als Königin feiern. «In der 1135 Jahre alten Geschichte Meilens gab es noch nie eine Königin. Seit vorgestern haben wir nun eine», sagte Christoph Hiller in seiner humorvollen Festansprache.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.