Zum Hauptinhalt springen

Die Einheitsgemeinde soll in Küsnacht 2018 starten

Die Einheitsgemeinde nimmt in Küsnacht langsam Gestalt an. Im November 2017 sollen die Bürger an der Urne über den Zusammenschluss entscheiden.

Schulpfleger Klemens Empting (FDP): «Bisher wird sehr konstruktiv und schnell vorwärtsgearbeitet».
Schulpfleger Klemens Empting (FDP): «Bisher wird sehr konstruktiv und schnell vorwärtsgearbeitet».
Archiv

Ab Sommer 2018 wird Küsnacht voraussichtlich nicht mehr zweigleisig fahren. Gemäss einer Mitteilung von Schulpflege und Gemeinderat soll die Einheitsgemeindeordnung im Juli/August 2018 zeitgleich mit dem Schuljahr in Kraft treten. Küsnacht wäre die letzte Gemeinde des Bezirks Meilen, welche die Einheitsgemeinde einführt.Der Zeitplan für den Weg zur Einheitsgemeinde war bereits Thema bei der letzten Gemeindeversammlung. Alt Gemeinderat Bernhard Bühler hatte eine Anfrage gestellt, wie der Stand sei und wann die Küsnachter über die Einheitsgemeinde abstimmen können. Dies wird voraussichtlich im November 2017 der Fall sein. Die Steuergruppe, bestehend aus je fünf Mitgliedern der Politischen und der Schulgemeinde, hat Themenfelder festgelegt, die von Teilprojektgruppen bearbeitet werden. Diese sind nicht nur auf Mitglieder der Steuergruppe beschränkt, sondern werden durch weitere Behördenmitglieder und Mitarbeiter der Verwaltung verstärkt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.