Zum Hauptinhalt springen

«Die Bienen lehrten mich Geduld»

Christine Carigiet hat in ihrem Garten ein kleines Paradies für Bienen geschaffen. Die Uetikerin unterscheidet sich mit ihren unkonventionellen naturnahen Methoden von vielen anderen Imkern.

Weg vom konventionellen Imkern, hin zu einer wesensgemässen Bienenhaltung: Die Uetiker Bienenhirtin Christine Carigiet geht neue Wege.

Wie ein grüner Teppich breitet sich das Moos um den kleinen Gartenteich aus. Auf dem Moos sitzen scheinbar bedächtig eine Honigbiene neben der anderen. Wer genau hinschaut, sieht, dass sie die Feuchtigkeit aus den getränkten Pflanzen saugen. Dabei müssen die Tiere aufpassen, dass sie nicht in den Teich fallen. «Bienen können nicht schwimmen», erklärt Imkerin Christine Carigiet. Es handle sich um Wasserträgerinnen. Diese weiblichen Bienen füllen ihre Bäuche mit dem lebenserhaltenden Wasser und versorgen damit die Brut, also den Nachwuchs ihres Volkes.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.