Meilen

Der Springbrunnen spuckt für längere Zeit nicht mehr

Wandermuscheln machen der Installation beim Fährensteg in Meilen zu schaffen.

Der Ring ist nicht mehr im Wasser, wo die Bojen schwimmen, sondern aufgebahrt an Land.

Der Ring ist nicht mehr im Wasser, wo die Bojen schwimmen, sondern aufgebahrt an Land. Bild: Sabine Rock

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wie ein gestrandetes Meereslebewesen steht derzeit ein grauer Ring aufgebockt beim Meilemer Fährensteg. Es handelt sich um den Springbrunnen, aus dessen Düse sonst eine bis zu zwölf Meter hohe Fontäne in die Höhe schiesst. Dort, wo sich das ringförmige Oktagon üblicherweise befindet, schwimmen derzeit bunte Bojen im Wasser. Dabei wird es noch einige Zeit bleiben. Denn der Brunnen ist nicht mehr einsatzfähig. «Wandermuscheln haben ihn verstopft», sagt Meilens Gemeindeschreiber Didier Mayenzet auf Anfrage.

Dabei hat die Gemeinde den Brunnen eben erst einer Totalrevision unterzogen. Vor dem 1. August hat sie ihn wieder ins Wasser setzen lassen – nur um kurz darauf festzustellen, dass er bereits wieder nicht funktioniert. «Der Springbrunnen macht uns immer wieder Ärger», sagt Mayenzet. Tatsächlich musste ihn die Gemeinde wiederholt an Land holen, um ihn zu reparieren, beispielsweise vor zwei Jahren.

Gibts bald ein neues Modell?

Es handle sich um ein älteres Modell, sagt der Gemeindeschreiber weiter. Der Gemeinderat werde deshalb an einer seiner nächsten Sitzungen diskutieren, ob sich eine Reparatur überhaupt lohne. Denkbar wäre, dass die Gemeinde ein neues Modell anschafft, das nicht mehr so störungsanfällig ist. Das bedeutet somit: «Der Springbrunnen wird nicht heute oder morgen repariert.» Wer die Wasserfontäne vermisst, dem bleibt deshalb vorderhand lediglich der Blick auf die andere Seeseite übrig, um zu erspähen, ob die Springbrunnen in Horgen und Richterswil gerade laufen.

Erstellt: 14.08.2019, 16:06 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles