Zum Hauptinhalt springen

Der Sozialindex schreibt mit an der Gymi-Prüfung

Nicht der Gymi-Standort entscheidet über die Chance zur Aufnahme, sondern das familiäre Umfeld der Schüler. Das zeigen Daten der Bildungsdirektion des Kantons Zürich.

Die neue Kantonsschule in Uetikon schlägt sich auf Anhieb mit einer sehr hohen Aufnahmequote in die Statistik der Zürcher Langzeitgymnasien nieder.
Die neue Kantonsschule in Uetikon schlägt sich auf Anhieb mit einer sehr hohen Aufnahmequote in die Statistik der Zürcher Langzeitgymnasien nieder.
David Baer

Die Übermacht kommt regional geballt daher. Die fünf Langzeitgymnasien mit den höchsten Aufnahmequoten im Kanton Zürich liegen in den bestsituierten Gegenden: Literaturgymnasium Rämibühl, Kantonsschule Küsnacht, Realgymnasium Rämibühl, Kantonsschule Hohe Promenade und das neue Gymi in Uetikon. In diese Schulen schafften es an den letzten Aufnahmeprüfungen zwischen 57,1 und 61 Prozent der Kandidaten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.