Küsnacht

Der neue SBB-Schalter ist digitaler

Die SBB haben in Küsnacht das umgebaute Bahnhofsgebäude bezogen. Die ersten Kunden sind am Schalter mit Schöggeli begrüsst worden.

Neu arbeiten Geschäftsführer Thomas Baumann und sein Team in den Räumen, wo früher der Kiosk war.

Neu arbeiten Geschäftsführer Thomas Baumann und sein Team in den Räumen, wo früher der Kiosk war. Bild: Frank Speidel

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein Mann betritt den frisch renovierten Schalterraum, stemmt seine Arme in die Hüfte und schaut sich um wie ein Tourist in einer Kathedrale. «Momoll», meint er. «Das ist aber schön geworden.» Als Willkommenspräsent überreicht ihm Thomas Baumann eine SBB-Mini-Toblerone.

Seit fünf Jahren ist Baumann Geschäftsführer des SBB-Reisezentrums in Küsnacht. Dieses wurde am Donnerstag wiedereröffnet. «Die alten Schalterräume waren fast zu gross», sagt Baumann. In diesen haben die SBB nun einen Avec-Shop einquartiert. Die neuen Schalter befinden sich indes dort, wo früher der Kiosk untergebracht war. Zehn Monate haben die SBB am neuen Bahnhofsgebäude gebaut. 4,7 Millionen Franken haben sie investiert. Das Erdgeschoss ist heute rund 60 Quadratmeter grösser. Rund um den zentralen Haupteingang wurden das Reisezentrum, der Avec-Shop sowie der Zugang zu den Wohnungen in den oberen Geschossen angeordnet.

Weniger Papier

Mit der Digitalisierung hat laut Baumann der Platzbedarf abgenommen. «Früher hatten wir noch Bücher mit den Tarifinformationen und gedruckte Fahrpläne», sagt er. «Diese Informationen können wir heute alle auf dem Computer abrufen.»

Ganz alles kann der Computer aber doch nicht. Zum Beispiel Ski, Snowboards, Koffer und Taschen entgegennehmen und diese an Feriendestinationen in den Bergen schicken – «ein Service, den zurzeit viele Kunden nutzen», sagt Baumann. Aber auch bei der Bedienung des Billettautomaten, der gleich um die Ecke liegt, helfen er und sein Team. «Oder wenn jemand eine Frage zum SBB-App auf dem Smartphone hat.»

Nebst der Erneuerung des Schaltergebäudes wird es rund um den Bahnhof Küsnacht zu weiteren Sanierungsarbeiten kommen. 2017 haben die Stimmbürger an der Urne etwa einer behindertengerechten Neugestaltung der Unterführung zugestimmt. «Das Vorprojekt liegt voraussichtlich bis Ende Juni vor», sagt Küsnachts Gemeindeschreiberin Catrina Erb Pola auf Nachfrage. «Anschliessend wird das Auflageprojekt für das erforderliche Plangenehmigungsverfahren erarbeitet.»

Öffnungszeiten Reisezentrum: Montag bis Freitag 7.30 bis 18 Uhr, Samstag 8 bis 12 und 13 bis 16 Uhr.

Erstellt: 14.02.2019, 15:41 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles