Zum Hauptinhalt springen

Das etwas andere Adventssingen in Männedorf

Ein Adventssingen in ungewohntem Rahmen: Dazu hat der reformierte Pfarrer Achim Kuhn Singfreudige in die «Gärtnerei zum Glück» geladen. Eindrücke von einer besinnlichen Gesangsstunde.

Friedliche Stimmung inmitten einer bunten Pflanzenwelt herrschte beim Adventssingen in Männedorf.
Friedliche Stimmung inmitten einer bunten Pflanzenwelt herrschte beim Adventssingen in Männedorf.
Manuela Matt

Ein knisterndes Feuer leuchtet in der Dunkelheit und verbreitet heimelige Stimmung. Es ist zwar erst früher Abend, doch die Nacht ist am kalten Donnerstag bereits um 17 Uhr hereingebrochen. Das Feuer erhellt den Eingang zur Gärtnerei zum Glück, wo derzeit im Freien Tannenbäume zum Verkauf stehen, so dass man sich in einem kleinen Wald wähnt. Menschen strömen herbei und treten ins einladende Treibhaus ein.Eine gemütliche und wundersame Welt tut sich einem auf und kaum steht man mittendrin, ist der Alltag vergessen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.