Zum Hauptinhalt springen

Bunte Kunst soll grauen Parkplatz beleben

Ein Kunst-Komitee ruft in Küsnacht dazu auf, die Betonblöcke auf dem Parkplatz beim Bahnhof zu verschönern. Der Kreativität sind fast keine Grenzen gesetzt.

Kristine Schweiwiller und Christoph Krähenmann hätten es auf dem Parkplatz gerne farbiger.
Kristine Schweiwiller und Christoph Krähenmann hätten es auf dem Parkplatz gerne farbiger.
Michael Trost

21 Betonklötze stehen in Küsnacht auf dem Parkplatz oberhalb des Bahnhofs und haben derzeit nur eine Funktion: Sie schaffen eine physische Ordnung, indem sie die Parkfelder aufteilen. Damit hat es sich, denn schön anzusehen sind die Blöcke nicht.

Nachdem zwei Vorlagen für eine Überbauung des Parkplatzes vor zwei Jahren gescheitert sind, herrschte Katerstimmung, wenn es um das Areal ging. Nach dem doppelten Nein war klar: Der graue Parkplatz wird wohl noch eine Weile grau bleiben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.