Zum Hauptinhalt springen

Biogasprojekt unter Beschuss

Noch dampft die Kompostieranlage weit hinten an der Hesligenstrasse zum Himmel. Künftig soll in einer Halle Biogas entstehen. Beides sei schlecht, sagt der Quartierverein Allmend. Er will gar keine Anlage mehr dort haben.

In Küsnacht ist eine Biogasanlage nach dem Vorbild der Gäranlage Chrüzlen Oetwil (Bild) geplant. Das Projekt ist aber umstritten.
In Küsnacht ist eine Biogasanlage nach dem Vorbild der Gäranlage Chrüzlen Oetwil (Bild) geplant. Das Projekt ist aber umstritten.
Archiv ZSZ

Dass Gartenabfälle unter freiem Himmel zu Kompost verrotten, ist am rechten Seeufer nicht mehr allgemein üblich. In der Küsnachter Kompostieranlage ist es noch so. Der Gemeinderat Küsnacht zeigte sich darum durchaus positiv gegenüber der Idee, die heutige Kompostieranlage an der Hesligenstrasse zu ersetzen. Dort werden jährlich etwa 5000 Tonnen Grüngut zu Kompost verarbeitet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.