Zum Hauptinhalt springen

Beschwingt in die besinnliche Adventszeit

Die vierte Auflage der «Swinging Christmas» liess die reformierte Kirchein Küsnacht wegen des Andrangs aus allen Nähten platzen.

Brachten Stimmung In die Kirche: Die Bankers’ Big Band – hier mit Sängerin Brandy Butler.
Brachten Stimmung In die Kirche: Die Bankers’ Big Band – hier mit Sängerin Brandy Butler.
Patrick Gutenberg

Wer 20 Minuten früher kam, um noch einen guten Platz zu ergattern, wurde enttäuscht. Das von der reformierten Kirche und René Wider vom Restaurant der Kunsteisbahn KEK organisierte Weihnachtskonzert ist längst Tradition geworden und zieht jedes Jahr mehr Besucher an. Jazz, Latin, Pop und Rock’n’Roll, präsentiert von der Bankers’ Big Band unter der Leitung von Bernhard Schoch sowie den Sängern Max Stenz, der auch die Gesamtleitung innehatte, Larissa Baumann, Manuela Füeg, Brandy Butler und Special Guest Rolf Raggenbass verwandelten die Kirche in einen wahren Hexenkessel. Durch den Abend führten Pfarrer Andrea Marco Bianca und einige der Künstler selbst. Bei einem grossen Teil der Musik handelte es sich nicht um Weihnachtslieder, auch wenn die Big Band mit «Santa Claus is Coming to Town» eröffnete, aber die Botschaften darin passten perfekt in die Adventszeit. Glück, Glaube und Hoffnung bildeten die thematischen Grundpfeiler des Anlasses, die Bianca ebenso tiefsinnig und humorvoll zu erläutern vermochte wie die Musiker und Sänger sie professionell vortrugen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.