Zum Hauptinhalt springen

Bergler kritisieren Kosten für Glasfasernetz

Auch die Haushalte ausserhalb des Siedlungsgebiets erhalten nun schnelleres Internet – aber nur, wenn sie sich an den Kosten für den Ausbau beteiligen. Das hat viele Bergmeilemer verärgert.

Die Erschliessung der Gemeinde Meilen mit schnellerem Internet sorgt in gewissen Ortsteilen für Diskussionen. (Symbolbild)
Die Erschliessung der Gemeinde Meilen mit schnellerem Internet sorgt in gewissen Ortsteilen für Diskussionen. (Symbolbild)
Archiv Marc Dahinden

Die Gemeinde Meilen macht vorwärts mit dem Ausbau des Glasfasernetzes. Die Telimag, deren Alleinaktionärin die Gemeinde ist, will nun auch die Haushalte ausserhalb des Hauptsiedlungsgebiets erschliessen. Im Dorf kommen Kunden bereits in den Genuss von schnelleren Internetverbindungen. An einer Fragestunde informierte Gemeinderat Peter Jenny (SVP), gleichzeitig Verwaltungsrat der Telimag, diese Woche über die nächsten Schritte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.