Zum Hauptinhalt springen

Bagger beschädigt Gasleitung – Seestrasse gesperrt

Bei Baggerarbeiten wurde in Uerikon am Freitagmorgen eine Gasleitung beschädigt. Die Seestrasse musste wegen austretendem Gas gesperrt werden.

Wegen austretendem Gas musste die Seestrasse nach der Einmündung Sternenweg gesperrt werden.
Wegen austretendem Gas musste die Seestrasse nach der Einmündung Sternenweg gesperrt werden.
Google Maps

Kein Durchkommen mehr gab es am Freitagmorgen von 10:30 Uhr bis kurz vor Mittag auf der Seestrasse in Uerikon. Wegen eines Gaslecks musste die Strasse gesperrt werden. Dr Verkehr wurde umgeleitet.

Wie die Kantonspolizei Zürich auf Anfrage mitteilt, beschädigte ein Baggerführer bei Bauarbeiten mit seinem Gefährt aus Versehen eine Gasleitung. Aus dem Leck entwich Gas, weshalb der betroffene Bereich durch Polizei und Feuerwehr abgesperrt wurde.

Der betroffene Leitungsabschnitt wurde mittlerweile geschlossen. Verletzt wurde niemand. Gemäss Kantonspolizei dürfte der Verkehr ab Mittag wieder normal über die Seestrasse rollen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch