Zum Hauptinhalt springen

Auto brennt mitten in Herrliberg aus

Totalschaden hat ein Auto am Mittwoch in Herrliberg erlitten. Es brannte ohne Fremdeinwirkung aus. Verletzt wurde niemand.

Wahrscheinlich im Motorbereich nahm das Feuer seinen Anfang, das Auto brannte mitten auf der Strasse vollständig aus.
Wahrscheinlich im Motorbereich nahm das Feuer seinen Anfang, das Auto brannte mitten auf der Strasse vollständig aus.
zvg/Stützpunktfeuerwehr Meilen

Die Stützpunktfeuerwehr Meilen rückte am Mittwochabend, kurz nach 19 Uhr, zu einem Autobrand aus. Das Fahrzeug hatte auf der Forchstrasse vor der Kreuzung mit der Lindenstrasse in Wetzwil, dem Bergteil der Gemeinde Herrliberg, Feuer gefangen. Die Insassen konnten den Wagen unverletzt verlassen, der rasch in Vollbrand stand.

Die Feuerwehr löschte das Auto innert Kürze. Vor allem gelang es den 26 Feuerwehrleuten, die Umgebung im Zentrum von Wetzwil vor einem Übergriff der Flammen zu schützen. Lediglich auf der Strasse verursachte der Brand geringe Schäden im Asphaltbelag, wie die Kantonspolizei Zürich auf Anfrage mitteilte.

Technische Ursache vermutet

Offenbar geriet das Auto während der Fahrt ohne Fremdverschulden in Brand. Gemäss Kantonspolizei wird ein technischer Defekt für das Feuer verantwortlich gemacht. Nach zweieinhalb Stunden konnte der Einsatz mit dem Abschleppen des Wracks abgeschlossen werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch