Zum Hauptinhalt springen

Auf dem Stäfner Seidenhofareal entstehen 27 neue Wohnungen

Gegen das Neubauprojekt auf dem Seidenhof-Areal sind keine Rekurse eingegangen - zur Überraschung der Bauherrschaft sowie der Gemeinde. Im Januar 2020 sollen die Bauarbeiten für den Gewerbehauskomplex und die vier Mehrfamilienhäuser starten.

So soll das Neubauprojekt im Stäfner Seidenhof-Areal dereinst aussehen.
So soll das Neubauprojekt im Stäfner Seidenhof-Areal dereinst aussehen.
PD/Visualisierung

Dem Neubauprojekt «Seidenhof 2020» oberhalb der Aldi-Filiale in Stäfa steht nichts mehr im Weg: Im Januar ist die Einsprachefrist gegen das Bauprojekt abgelaufen, ohne dass ein Rekurs eingegangen ist. «Wir sind sehr erfreut, dass es so herausgekommen ist», sagt Felix Geiger, Geschäftsleiter des Immobilienunternehmens Ernst + Co in Küsnacht. Das sei alles andere als selbstverständlich, denn 22 Parteien hätten den Baurechtsentscheid verlangt. Dem Familienunternehmen gehört das 18 800 Quadratmeter grosse Seidenhof-Areal - das entspricht einer Fläche von rund zweieinhalb Fussballfeldern - auf welchem es nun den freien Nordteil überbauen wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.