Zum Hauptinhalt springen

Angehende Regisseurin dreht in Meilen Film-im-Film

Die in Meilen aufgewachsene Regisseurin Yasmin Joerg dreht zurzeit den Abschlussfilm für ihre Masterarbeit an der Zürcher Hochschule der Künste. Eine Szene hat sie in Meilen gedreht.

Yasmin Joerg (ganz rechts) bespricht mit Schauspielerin Eva Panero eine Szene.
Yasmin Joerg (ganz rechts) bespricht mit Schauspielerin Eva Panero eine Szene.
Manuela Matt

«4, B3, 1», ruft der Kameraassistent und schlägt die erste Klappe. Es ist ruhig, die Kamera läuft. Ein kleines Mädchen, gespielt von der fünfjährigen Meilemerin ­Nina Baumann, hüpft über eine Wiese auf ihre Grossmutter zu. Die Grossmutter, gespielt von Eva Panero, sitzt zuerst traurig auf einer Bank und freut sich dann, als ihre Enkelin sie umarmt und ihr eine Sonnenblume übergibt. Noch einmal wird die Szene gedreht und gleich noch einmal. Das Mädchen braucht eine Pause. Zeit für die Filmcrew, das Set etwas umzubauen. Die Beleuchter kümmern sich um die Butterflies, grosse weisse Leinwände, durch die das Licht weicher auf die Schauspielerinnen fällt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.