Zum Hauptinhalt springen

Alterszentrum bleibt nach Widerstand selbstständig

Der Gemeinderat wollte das Alterszentrum Lanzeln in eine Stiftung ausgliedern, damit das Heim mehr unternehmerische Freiheiten hat. Nach Kritik aus der Bevölkerung krebst er nun zurück.

Um das moderne Alterszentrum Lanzeln herrschte jahrelang ein politisches Seilziehen.
Um das moderne Alterszentrum Lanzeln herrschte jahrelang ein politisches Seilziehen.
Archiv Manuela Matt

Es ist ein Trend, der am Zürichsee seit einiger Zeit zu beobachten ist: Mehrere Gemeinden haben ihre Alterszentren ausgelagert oder hatten dies zumindest vorgesehen. Mit diesem Schritt erhofften sie sich jeweils mehr Effizienz und Professionalität. Zudem sollten die Heime grössere unternehmerische Freiheit erlangen und schneller auf Veränderungen im Markt reagieren können, wenn nicht mehr alle Entscheidungen den politischen Weg nehmen müssen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.