Zum Hauptinhalt springen

Als Zollikon ein Hort von bibeltreuen Täufern war

Die Inschrift verweist auf den 25. Januar 1525. Damals bestand das Haus an der Gstadstrasse 23/25 vermutlich aus Holz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.