Herrliberg

Velofahrer fällt in Baugrube – Seestrasse gesperrt

Am Donnerstag fiel ein Mann auf der Seestrasse in Herrliberg mit seinem Velo in eine Baugrube. Der Velofahrer musste mit unbekannten Verletzungen ins Spital gebracht werden.

In Herrliberg ist ein Velofahrer am Donnerstag in eine offene Baugrube auf der Seestrasse gestürzt.

In Herrliberg ist ein Velofahrer am Donnerstag in eine offene Baugrube auf der Seestrasse gestürzt. Bild: Archiv Michael Trost

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Aus noch unbekannten Gründen stürzte ein Velofahrer am Donnerstagnachmittag auf der Herrliberger Seestrasse in eine offene Baugrube. Der Selbstunfall ereignete sich um 13.20 Uhr auf Höhe des Badhüslis unterhalb der Kirche Tal, wie die Kantonspolizei Zürich auf Anfrage mitteilt. Derzeit saniert der Kanton dort auf einer 1,1 Kilometer langen Strecke die in die Jahre gekommene Strasse.

Da für die Bergung des Velofahrers eine Autodrehleiter der Stützpunktfeuerwehr Meilen her musste, wurde die Seestrasse während gut 15 Minuten komplett gesperrt. Der Velofahrer wurde mit noch unbekannten Verletzungen ins Spital gebracht. Es entstand erheblicher Rückstau.

Die Seestrasse bei Herrliberg musste von 13.45 Uhr bis 14 Uhr gesperrt werden. Bild: Screenshot TCS. (pst)

Erstellt: 12.07.2018, 15:11 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!