Männedorf

Rega-Einsatz nach schwerem Unfall auf Seestrasse

Schwerer Unfall in Männedorf: Eine Autofahrerin ist auf der Seestrasse in eine Strassenlampe geprallt. Die 80-jährige Frau musste mit der Rega ins Spital gebracht werden.

Zur Bergung musste die Feuerwehr das Dach des Unfallautos wegschneiden.

Zur Bergung musste die Feuerwehr das Dach des Unfallautos wegschneiden. Bild: PD/Kapo Zh

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am Freitagnachmittag ist es in Männedorf zu einem schweren Unfall gekommen: Auf der Seestrasse zwischen der Dorfhaab und dem Kino Wildenmann ist eine 80-jährige Lenkerin um 15.15 Uhr mit ihrem Auto von der Fahrbahn abgekommen und in eine Strassenlampe geprallt. Wie die Kantonspolizei mitteilt, musste die Frau schwer verletzt mit der Rega ins Spital gebracht werden. Der genaue Unfallhergang ist derzeit noch unklar.

Die Bergungs- und Räumungsarbeiten nahmen mehrere Stunden in Anspruch. Die Seestrasse beim Unfallort wurde für rund zwei Stunden gesperrt, die Feuerwehr signalisierte eine Umleitung. (pst)

Erstellt: 14.06.2019, 17:03 Uhr

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben