Meilen

Meilemer Fotograf auf Europatournee

Der 29-jährige Profifotograf Lukas Maeder aus Meilen war zwei Jahre lang mit der Folkband Mighty Oaks auf Europatournee. Diese Zeit hat er fotografisch in einem Bildband festgehalten, dessen Vernissage nun gefeiert wird.

In seinem Bildband zeigt Lukas Maeder Momente aus zwei Jahren Tournee mit der Folkband Mighty Oaks.

In seinem Bildband zeigt Lukas Maeder Momente aus zwei Jahren Tournee mit der Folkband Mighty Oaks. Bild: David Baer

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Sommer 2014. Lukas Maeder steht in einer Münchner Konzerthalle, umringt von Menschen. In der Hand hält er seine Analogkamera. Der eingelegte Schwarzweissfilm wird bald gebraucht. Der Profifotograf wartet auf den perfekten Moment. Die Folkband Mighty Oaks performt auf der Bühne. Maeder drückt ab.

Zweieinhalb Jahre später sitzt Lukas Maeder, der in Meilen aufgewachsen ist, in seinem Fotostudio in Zürich. In der Hand hält er seinen Bildband. Die Frontseite ziert eines der ersten Bilder, die er von der Band geschossen hat. Zwei Jahre war der 29-Jährige mit den Mighty Oaks auf Europatournee. Unzählige Male drückte er den Auslöser seiner Kamera. 70 Bilder schafften es in sein Buch «We’ll Never Be This Young Again». Seinem Stil blieb Maeder treu. Mit den körnigen Schwarzweissbildern prägte er den visuellen Auftritt der Band.

Selbst finanziert

Es ist das erste Langzeitprojekt des Fotografen, der schon renommierte Musiker wie John Legend oder Snoop Dogg vor der Linse hatte. Als die erste Lieferung der Bildbände in seinem Studio eintraf, fühlte er zuerst mal gar nichts. «Plötzlich waren da 600 Bücher, an denen ich so lange gearbeitet hatte», sagt Maeder. Er sei mit der Situation überfordert gewesen. Aus dem Fotografen Lukas Maeder wurde ein Verleger, der das Projekt selbst vorfinanziert hat. «Das Buch soll kein Merchandising-Buch für die Band sein», hält er fest. Vielmehr sei es ein Bildband für jeden, der sich für Musikfotografie interessiert oder schöne Fotografien schätzt.

Wird Maeder nach seinem Lieblingsbild gefragt, bröckelt seine betont lässige Fassade. Er blättert durch das hart gebundene Buch. Immer wieder hält erinne, scheint sich entschieden zu haben, blättert dann aber weiter. «Es ist schwierig, sich für ein Bild zu entscheiden», sagt er. Mit jeder Fotografie verknüpft er ein Erlebnis. Er sei während der Tournee zum vierten Bandmitglied geworden, ein Teil der Gruppe. «Ich bin mit dem Tourbus mit, war immer da. Das schweisst zusammen.»

«Die Ruhe vor dem Sturm»

Lukas Maeder blättert immer noch. Dann ruhen die Finger wieder. Diesmal ein wenig länger.Lächelnd dreht er das Buch um. «Das ist es. Mein Lieblingsbild.»

Über zwei Seiten zieht sich das Bild, auf das er zeigt. Darauf abgebildet ist eine leere Konzertbühne beim deutschen Musikfestival Rock am Ring. Kein Mensch ist zu sehen. «Die Ruhe vor dem Sturm. Dieser Moment war einzigartig», sagt er.

«Ich bin mit dem Tourbus mit, war immer da. Das schweisst zusammen.»Lukas Maeder, Fotograf

Dass Bilder wie dieses genauso ihren Platz im Buch haben wie klassische Bandfotos, macht den Charme des Bildbandes aus. «Es war herausfordernd, immer neue Sujets und Motive zu finden», sagt der 29-Jährige. Wenn man auf Tour sei, würden zwar die Städte wechseln, das ganze Prozedere rundherum aber gleich bleiben. Wer das Buch anschaut, wird mental mit auf die Tourreise genommen. Man ist gemeinsam mit den Mighty Oaks im Tourbus, beobachtet sie beim Essen, schaut ihnen über die Schultern, wenn sie die Songauswahl treffen. Die Bilder strahlen Nähe aus. Unzensiert kriegt man einen Einblick ins Leben auf Tournee.

Auszeit in Meilen

Bei jedem Bild ist die Freundschaft, die sich zwischen den Musikern und dem Fotografen entwickelt hat, spürbar. «Kein Moment war zu intim», sagt Lukas Maeder. Sie hätten sich gegenseitig vertrauen müssen. Die Band ihm, als sie auf Tour unter Dauerbeobachtung standen, er ihnen, als es darum ging, dass die Künstler ihre Zustimmung zur Veröffentlichung geben sollten.

Am 30. März feiert Lukas Maeder nun zusammen mit den Mighty Oaks Vernissage in Zürich. «Mal schauen, wo die Reise mit dem Buch hingeht.» Ein neues Langzeitprojekt ist noch nicht geplant. Er geniesst die Zeit nach der Tour in Wiedikon, wo er lebt, oder besucht seine Eltern in Meilen. Diese Ausflüge geniesse er sehr. «Ich bin sehr gerne unterwegs, aber ich kehre immer wieder gerne nach Hause zurück», sagt er. Spaziergänge am See oder auf dem Pfannenstiel seien einmalig.

Erstellt: 28.03.2017, 16:23 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!