Zollikon

Jacky Donatz präsentiert Rezepte und Erlebnisse mit Prominenten

Der bekannte Koch und Gastgeber Jacky Donatz, der in Zollikon lebt und lange das Zürcher Restaurant Sonnenberg führte, bleibt im Geschäft: In einem Buch, das er in der Wirtschaft zur Höhe präsentierte, verrät er jetzt seine Erfolgsrezepte.

Jacky Donatz und seine Gastgeber Esther und Tony Scherrer bei der Buchpräsentation in der Wirtschaft zur Höhe.

Jacky Donatz und seine Gastgeber Esther und Tony Scherrer bei der Buchpräsentation in der Wirtschaft zur Höhe. Bild: David Baer

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Goldgelb, rot, kastanienbraun – der Herbst leuchtet in allen Farben durch die Fenster der Wirtschaft zur Höhe in Zollikon. Jacky Donatz nimmt im pittoresken Lokal einen Schluck französischen Rotwein und lehnt sich zufrieden in seinem Sessel zurück. Der Wahl-Zolliker ist am Wochenende zu Gast bei guten alten Freuden, dem Wirtepaar Tony und Esther Scherrer. «Hier wird die Tradition der hochstehenden Kulinarik und herzlichen Gastfreundschaft mit Leidenschaft und Grosszügigkeit gelebt», sagt er.

Donatz weiss, wovon der spricht. Vor zehn Monaten – pünktlich mit dem Eintritt ins AHV-Alter – verabschiedete er sich als Gastgeber vom Restaurant Sonnenberg in Zürich. Doch von Ruhestand hält er nicht viel. Mit Tatendrang und Enthusiasmus blickt er in die Zukunft. Am 15. November beginnt nun sein Engagement im Restaurant Kiosk von Gastro-Freigeist Michel Péclard an der Zürcher Seepromenade, und jeweils sonntags kocht er bereits im «Coco» hinter dem Paradeplatz, dazwischen steht er ausserdem bei einer Gourmetkreuzfahrt auf dem Rhein am Herd. «Das Kochen ist meine Berufung. Deshalb will ich nie damit aufhören», sagt Donatz dazu.

Weisswein für Putin

Doch Donatz blickt in diesen Tagen auch zurück. Soeben ist sein neustes Buch erschienen, quasi eine kulinarische Biographie, die seine Karriere zusammenfasst. «Ich präsentierte den Lesern die Rezepte fürs Kochen und fürs Leben», sagt Donatz mit dem ihm eigenen Schalk in den Augen. Im 285 Seiten starken, reich bebilderten Werk erzählt Bestseller-Autor Thomas Renggli die Geschichte des Bündners vom kleinen Bub in Samedan zum Schwergewicht der Schweizer Gastroszene. Dazu kommen 50 Rezepte aus Donatz kulinarischem Schaffen.

«Das ist ein Kochbuch fürs Volk und nicht für Profiköche», sagt er – und lässt interessante Blicke hinter die Kulissen zu. Er erzählt, welchen Weisswein Wladimir Putin bevorzugt, wie viel Fleisch Popsängerin Kylie Minogue erträgt und welcher Opernstar ihn als Dank fürs Kochen zum Tanzen aufforderte.

Auf dem Sonnenberg avancierte der Engadiner sozusagen zum höchsten Koch der Fussballwelt. Er bediente den «Kaiser» Franz Beckenbauer, den Fifa-König Sepp Blatter, den englischen Prinzen William und den Emir von Katar. Letzter allerdings setzte sich erst an den Tisch, nachdem seine Vorkoster die Speisen geprüft hatten. Kochen auf diesem Niveau ist auch ein logistischer Kraftakt. An der Fifa-Wahl zum Weltfussballer des Jahres 2013 servierte die Küchenmannschaft von Donatz Zürcher Geschnetzeltes und Rösti innerhalb von zwölf Minuten für 1200 Personen.

Kritik der Pinzettenköche

Donatz erklärt im Buch, wie man die Gastrokritiker gnädig stimmen kann. «Eine Einladung für einen Journalisten hat noch nie geschadet.» Er räumt Missverständnisse aus dem Weg («Bio gibt es nicht») und erklärt, weshalb seine traditionelle Küche die meisten Trends überdauert. Er wirft aber auch einen kritischen Blick auf die modernen Gastronomen. Er nennt sie Pinzetten-Köche, die eher an Langstreckenläufer oder Triathleten als an echte Wirte erinnern.

Bei Jacky Donatz ist diese Verwechslung angeschlossen. Das 65-jährige Bündner Urgestein ist ein Mann mit Wasserverdrängung, Charme und Bühnenpräsenz. «Ein Restaurant ist wie ein Theater. Je nachdem, wer zur Tür hineinkommt, verändert sich das Schauspiel. Der gute Gastgeber beeinflusst die Dramaturgie mit Fingerspitzengefühl und diplomatischem Gespür.»

Lob für den Rehpfeffer

Das ist auch an diesem Nachmittag auf der Zolliker Höhe so. Doch für einmal ist Jacky Donatz nicht selber für die Inszenierung verantwortlich. «Esther und Tony machen das grossartig. Ich kenne die beiden schon mein halbes Leben lang und habe sie nie aus den Augen verloren.» Donatz genehmigt sich einen Rehpfeffer. «Es gibt kaum etwas Besseres weit und breit», sagt er anerkennend. Seine Fans würden ihm aber vehement widersprechen. Denn für sie ist das Beste, das es zwischen Rohrschach und Genf zu essen gibt, das Kalbskotelett à la Jacky.

«Jacky Donatz – mein Leben, meine Rezepte», von Thomas Renggli ist jetzt im Buchhandel erhältlich. Fona-Verlag. 285 Seiten. Mit 50 Rezepten. (Zürichsee-Zeitung)

Erstellt: 06.11.2017, 14:58 Uhr

Mit Rezepten: Das neue Buch über Jacky Donatz und sein Leben.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Kommentare

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben