Meilen

Ein grosser Fang für die Wirtschaft zur Burg

Die Tafelgesellschaft zum goldenen Fisch gibt den Guide Fischelin heraus und wird in der Region Zürichsee/Oberland von Netzmeisterin Vreny Meier präsidiert. Sie erläutert die Aufgaben des Vereins.

Das Team der Wirtschaft zur Burg in Meilen freut sich zusammen mit Vreny Meier (Dritte von rechts) über die Auszeichnung der Tafelgesellschaft.

Das Team der Wirtschaft zur Burg in Meilen freut sich zusammen mit Vreny Meier (Dritte von rechts) über die Auszeichnung der Tafelgesellschaft. Bild: PD

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Vreny Meier aus Hirzel ist die Netzmeisterin des Netzes Zürichsee/Oberland. In ihrem Netz - einer Art Sektion - gibt es insgesamt zwölf Restaurants, die von der Tafelgesellschaft zum goldenen Fisch ausgezeichnet wurden. Fünf davon befinden sich in den Bezirken Horgen und Meilen: Der Landgasthof Halbinsel Au, der Gasthof Hirschen am See in Obermeilen, das Seerestaurant Key West in Oberrieden, den Gasthof zur Sonne in Stäfa sowie seit neuem die Wirtschaft zur Burg in Meilen.

Vreny Meier, was ist die Aufgabe der Tafelgesellschaft zum goldenen Fisch?
Wir unterstützen gute Fischküche. In unserer Version des Guide Michelin, dem Guide Fischelin, zeichnen wir Restaurants aus, die durch ihre Fischgerichte bestechen. Dabei achten wir besonders darauf, dass diese Betriebe auch lokale Fischer unterstützen. Natürlich spielen da auch noch andere Faktoren eine Rolle: Der Service muss stimmen, das Menü sollte divers sein und die Herkunft des Fisches muss klar deklariert werden.

Was bedeutet diese Tafelübergabe vom vergangenen Sonntag?
Wir zeichnen die Wirtschaft zur Burg in Meilen mit der Tafelübergabe aus. Thuri Thoma und sein Team haben den Aufnahmetest mit 275 von 282 möglichen Punkten bestanden. Der Tafelmeister - der Vorsitzende der Tafelgesellschaft zum goldenen Fisch schweizweit - konnte daher feierlich unsere blau-goldene Tafel mit dem goldenen Fisch übergeben. Nun gehört die Wirtschaft zur Burg auch zu unserer ehrenwerten Tafelgesellschaft und ist neu in unserem Guide 2019 aufgeführt. Das Ganze geschah im Anschluss an ein gutes Fischessen - es war natürlich Fisch aus dem Zürichsee.

«Wenn ein Restaurant sich bei uns bewirbt, senden wir anonyme Tester vorbei.»

Wie wählen Sie Ihre prämierten Restaurants aus? Gehen Sie dort zu einem Probeessen?
(Lacht) Nein, das wäre zwar schön. Aber ich bin ja nicht vom Fach, ich bin ehrenamtlich Netzmeisterin. Wenn ein Restaurant sich bei uns bewirbt, senden wir anonyme Tester vorbei. Da muss dann alles stimmen, um deren Ansprüchen zu genügen. Alle zwei Jahre gehen diese Tester dann zurück und überprüfen, ob das Restaurant noch unseren Kriterien genügt. Sonst können wir die Auszeichnung auch zurücknehmen.

Wie ist die Tafelgesellschaft zum goldenen Fisch in der Region Zürichsee aktiv?
In unserem Netz Zürichsee/Oberland haben wir zwölf Restaurants, die von uns ausgezeichnet wurden. Jedes Jahr gibt es sechs Netzessen, so kommt jedes Restaurant einmal alle zwei Jahre zum Zug. Alle diese Betriebe beziehen ihren Fisch wenn möglich von lokalen Berufsfischern. Wir haben auch Berufsfischer auf unserer Website und in unserem Guide vermerkt: Fischliebhaber können also auch direkt Fisch von Berufsfischern, die von uns ausgezeichnet wurden, kaufen und die Angelrute zu Hause lassen.

Erstellt: 12.02.2019, 16:53 Uhr

Artikel zum Thema

Das sind die Sterne-Restaurants am Zürichsee

Guide Michelin Die Gastronomie am Zürichsee kann sich sehen lassen: Sieben regionale Restaurants werden im «Guide Michelin 2019» mit Sternen versehen. Eine Übersicht. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles