Herrliberg

Bis im Sommer 2020 entstehen 47 neue Alterswohnungen

Neben dem Alters- und Pflegeheim von Senevita in Herrliberg werden 47 Wohnungen für Senioren gebaut, die von Pflege- und anderen Dienstleistungen profitieren können. Mit der Grundsteinlegung ist der Neubau lanciert worden.

Imposante Baugrube: So sieht das Areal aus, auf dem der Grundstein für die Alterswohnungen in Herrliberg gelegt worden ist.

Imposante Baugrube: So sieht das Areal aus, auf dem der Grundstein für die Alterswohnungen in Herrliberg gelegt worden ist. Bild: David Baer

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Baugrube, in der am Montag die Grundsteinlegung für die neuen Alterswohnungen auf dem Areal «Im Rebberg» in Herrliberg erfolgte, ist durchaus imposant: Rund 20 Meter in die Höhe ragen die Betonmauern am Abhang des abfallenden Geländes oberhalb der Schulhausstrasse – und etwa fünf Meter geht es von der Strasse her hinab auf die Fläche, wo das Untergeschoss mit der Parkgarage entstehen wird.

Neben dem Herrliberger Gemeindepräsident Gaudenz Schwitter (FDP) und Gemeindeschreiber Pius Rüdisüli beteiligten sich Vertreter des Bauunternehmens, der beteiligten Planer und Architekten und der Bauherrschaft am Anlass, an dem eine Kiste mit einem Münzenset und Baudokumenten feierlich im Beton versenkt wurde.

Investor ist die Mobiliar

Bei der Bauherrschaft handelt es sich um den Versicherer Mobiliar, der Pensionskassengelder in den Neubau investiert. Das Unternehmen hat das Areal im Baurecht erhalten. Als Mieter und Vermieter wird der auf betreutes Wohnen und Alterspflege spezialisierte private Dienstleister Senevita fungieren, der bereits das Pflege- und Altersheim im Rebberg betreibt.

Der Neubau umfasst zwei grössere, vier- respektive fünfstöckige Wohnbauten, die im Parterre und Untergeschoss miteinander verbunden sind - und dank einem Durchgang auch mit dem Pflegeheim. Gemäss den Informationen der beteiligten Baufirma und von Senevita werden 47 Wohneinheiten gebaut. Darunter befinden sich 34 Zweieinhalb-Zimmerwohnungen sowie 9 Dreieinhalb- und 4 Viereinhalb-Zimmerwohnungen. Im Unterge-schoss gibt es eine Einstellhalle mit 32 Parkplätzen.

Die künftigen Bewohnerinnen und Bewohner werden die Möglichkeit haben, neben einem Notfalldienst bei Bedarf von Pflegeangeboten von Senevita oder anderen Dienstleistungen profitieren zu können. Dazu gehören etwa ein Waschservice, gastronomische Angebote oder eine Physiotherapie. Im Neubau wird zudem eine Arztpraxis eingerichtet.

Schon grosses Interesse

Die neuen Alterswohnungen sollen bis im Sommer 2020 fertig sein, wie Michael Winkler von der Senevita-Geschäftsleitung erklärte. Die Baukosten belaufen sich insgesamt auf rund 23 Millionen Franken. Der Baubeginn hat sich gemäss der Bauherrschaft um ein paar Monate verzögert, weil noch kurzfristig aufgetauchte bautechnische Probleme gelöst werden mussten.

Alle Wohnungen werden vermietet - und zwar für Mietpreise ab 2400 Franken, wobei Pflegedienste und andere Serviceleistungen nicht inbegriffen sind. Senioren aus Herrliberg haben Vorrang. Es soll bereits weit über 100 Interessenten geben. (Zürichsee-Zeitung)

Erstellt: 22.10.2018, 16:31 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben