Meilen

Bergler kritisieren Kosten für Glasfasernetz

Auch die Haushalte ausserhalb des Siedlungsgebiets erhalten nun schnelleres Internet – aber nur, wenn sie sich an den Kosten für den Ausbau beteiligen. Das hat viele Bergmeilemer verärgert.

Die Erschliessung der Gemeinde Meilen mit schnellerem Internet sorgt in gewissen Ortsteilen für Diskussionen. (Symbolbild)

Die Erschliessung der Gemeinde Meilen mit schnellerem Internet sorgt in gewissen Ortsteilen für Diskussionen. (Symbolbild) Bild: Archiv Marc Dahinden

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Gemeinde Meilen macht vorwärts mit dem Ausbau des Glasfasernetzes. Die Telimag, deren Alleinaktionärin die Gemeinde ist, will nun auch die Haushalte ausserhalb des Hauptsiedlungsgebiets erschliessen. Im Dorf kommen Kunden bereits in den Genuss von schnelleren Internetverbindungen. An einer Fragestunde informierte Gemeinderat Peter Jenny (SVP), gleichzeitig Verwaltungsrat der Telimag, diese Woche über die nächsten Schritte.

Die Gemeinde habe die Telimag mit der Erschliessung der Gebiete ausserhalb des Dorfs beauftragt, also jene Richtung Pfannenstiel, sagte er. Als Erstes sollen ab April 2020 die Haushalte am Herrenweg im Weiler Toggwil davon profitieren.

Anschluss für 2000 Franken

Was sie dafür tun müssen: den Anschlussvertrag innert zweier Monate unterschrieben retournieren. Und pro Liegenschaft 2000 Franken zahlen. Letzteres sorgte an der Informationsveranstaltung für Irritation. Auf der Website des Unternehmens sei gestanden, dass die Erschliessung kostenlos sei, monierte jemand aus dem Publikum.

Dem widersprach Jenny allerdings: Das habe für die Liegenschaften im Hauptsiedlungsgebiete gegolten, sagte er. Er machte darauf aufmerksam, dass die Kosten für die Erschliessung aufgrund der Abgeschiedenheit der betroffenen Haushalte sehr gross seien. Deshalb sei es angebracht, dass sich diese beteiligen würden.

Unter den anwesenden Bergmeilemern erntete er dafür nur Unverständnis. «Das ist doch nicht fair – nur, weil wir dort oben wohnen», fand jemand. Jenny hingegen machte klar, dass das Angebot nicht verhandelbar sei. «Es ist ein super Angebot», sagte er. Gemeindepräsident Christoph Hiller (FDP) eilte Jenny zu Hilfe und sagte: «Schweizweit können Sie lange nach einem solchen Angebot ausserhalb des Siedlungsgebiets suchen», sagte er. «Der Preis ist fair.»

Solidarität gefordert

Die Kritiker liessen aber nicht locker: «Man muss gar nicht weit gehen», sagte einer und verwies auf die Nachbargemeinde: «Herrliberg hat das auch.» Ein weiterer Votant wollte wissen, ob es nicht ein Akt der Solidarität wäre, den Einwohnern ausserhalb des Dorfs das Angebot ebenfalls kostenlos zur Verfügung zu stellen. Was dies kosten würde?

Jenny bezifferte die Kosten dafür auf etwa 200'000 Franken. Dass die Telimag dieses Geld aufwirft, um die Bergler zu besänftigen, scheint aber derzeit unwahrscheinlich. So machte Hiller darauf aufmerksam, dass Telimag ein privatwirtschaftliches Unternehmen sei. Die Gemeinde sei zwar Alleinaktionärin, habe auf Fragen wie diese aber wenig Einfluss.

Erstellt: 04.12.2019, 19:53 Uhr

Artikel zum Thema

Meilemer wollen einen Springbrunnen, aber nicht mehr Steuern zahlen

Meilen Der Steuerfuss beträgt weiterhin 84 Prozent. Ein Versuch, ihn zu erhöhen, blieb an der Gemeindeversammlung chancenlos – genauso wie der Antrag, einen Posten aus dem Budget zu streichen. Mehr...

Initiative für grüne Wiese scheitert – Ja zu neuer Siedlung

Meilen Anwohner haben versucht, mit einer Initiative den Bau von 120 Wohnungen zu verhindern. An der Gemeindeversammlung fanden sie keine Unterstützung – anders als die Stiftung, die bauen will. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben