Zum Hauptinhalt springen

200'00 Eier für den Grossverteiler

Färben, verstecken und «tütschen»: In den nächsten Tagen dreht sich vieles um das Ei. Auf dem Berghof Wydler in Erlenbach legen Hühner wöchentlich Eier in rauen Mengen für den Grossverteiler Coop. Mehr geht auch an Ostern nicht.

Zu Besuch auf der Hühnerfarm von Matthias Wydler in Erlenbach.
Zu Besuch auf der Hühnerfarm von Matthias Wydler in Erlenbach.
Manuela Matt
Über 4000 Legehennen bevölkern Stall und die Weiden des Erlenbacher Bauern.
Über 4000 Legehennen bevölkern Stall und die Weiden des Erlenbacher Bauern.
Manuela Matt
Auf dem Hof der Wydlers hält der Frühling Einzug.
Auf dem Hof der Wydlers hält der Frühling Einzug.
Manuela Matt
1 / 8

Matthias Wydler klopft an die Stalltüre – als wollte er in eine Wohnung eintreten. «Die Hühner würden erschrecken, wenn ich einfach die Türe aufreisse», sagt der Erlenbacher Bauer. Mit dem Klopfzeichen wissen sie hingegen, dass nun die schönste Zeit des Tages anbricht: Der Freilauf.

Auf dem Hof der Familie Wydler leben 4200 Legehennen in Freilandhaltung, aufgeteilt in zwei Herden, wovon beide ihren eigenen Stall und die eigene Weide haben. Damit ist der Erlenbacher Eierproduzent einer der grössten im Bezirk Meilen und gehört zu den 200 grössten Betrieben der Schweiz. Ab Herbst soll die Produktion gar verdreifacht werden: Dank einem neuen Stall werden die Wydlers dann Platz für 12'000 Tiere haben. Produziert wird nach den Richtlinien von Coop Naturafarm, denn der Grossverteiler ist Hauptabnehmer.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.