Zum Hauptinhalt springen

Präventionsarbeit per AppMeilen geht bei der Jugendarbeit neue Wege

Eine Schülerbefragung in Meilen ergab, dass viele Eltern dem Alkohol- und Cannabiskonsum ihrer Kinder kaum Einhalt gebieten. Mit einer App will die Gemeinde hier nun gegensteuern.

Die App «parentu» bündelt die wichtigsten Informationen von Schweizer Fachorganisationen zu den Themen Aufwachsen, Bildung und Erziehung.
Die App «parentu» bündelt die wichtigsten Informationen von Schweizer Fachorganisationen zu den Themen Aufwachsen, Bildung und Erziehung.
Foto: Moritz Hager

Immer wieder zieht die 14-jährige Tochter mit ihrer Clique um die Häuser. Oft bis spätabends. Was tun, wenn sie wieder betrunken nach Hause kommt? Wie ihr die Grenzen klarmachen? Das fragen sich wohl manche Eltern.

Jenen, die in Meilen wohnen, wird das Finden einer Antwort neuerdings vielleicht etwas einfacher gemacht. Denn, die Gemeinde lanciert derzeit auf ihren verschiedenen Jugend-, Kinder- oder Familienfachstellen eine besondere App.

Infos in 13 Sprachen

«parentu» heisst das kostenlose digitale Angebot. Besonders daran sind nicht nur die breit gefächerten Informationen zu Erziehungs-, Gesundheits- oder Bildungsfragen für Eltern von Kleinkindern bis Teenagern. Sondern auch die konkret auf Meilen bezogenen Inhalte – Hinweise zu Veranstaltungen oder Anlaufstellen etwa.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.