Zum Hauptinhalt springen

Tennis-Regionalmeister werden anders ermitteltMehr Selbstorganisation und Matches in fast allen Clubs

Die Zürichsee/Linth Tennismeisterschaft wurde wegen Covid-19 abgesagt. Jetzt findet sie doch statt – in einem neuen Format und mithilfe einer App auf dem Mobiltelefon.

Bald wird wieder aufgeschlagen: Die Zürichsee/Linth Tennismeisterschaft 2020 wird auf Plätzen verschiedener Clubs (im Bild jener von Horgen) ausgetragen, und die Finalspiele finden in Wollerau statt.
Bald wird wieder aufgeschlagen: Die Zürichsee/Linth Tennismeisterschaft 2020 wird auf Plätzen verschiedener Clubs (im Bild jener von Horgen) ausgetragen, und die Finalspiele finden in Wollerau statt.
Foto: Manuela Matt

«Vielleicht war sie nicht mehr zeitgemäss», sinniert Heinz Hunziker über die Form, wie bis vor zwei Jahren die Regionalmeister im Tennis ermittelt wurden. Die Zürichsee/Linth Tennismeisterschaft war ein zweiwöchiges Turnier mit K.o.-System, Vorrunden an mehreren Orten und zentralem Finalturnier. Doch 2019 wollte kein Club die Durchführung übernehmen, der Wettkampf fiel aus. Ein Problem sei neben dem organisatorischen Aufwand die Belegung der Plätze gewesen, weiss Turnierleiter Hunziker. «Nichtsdestotrotz wurde für dieses Jahr eine Lösung gefunden.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.