Zum Hauptinhalt springen

Polizeieinsatz in BächMann schiesst aus Wohnung auf Polizeiauto

In der Nacht auf Montag hat ein Mann in Bäch wild um sich geschossen. Bis der 40-jährige Schweizer verhaftet werden konnte, musste die Seestrasse gesperrt werden.

Wegen des Polizeieinsatzes musste die Seestrasse gesperrt werden.
Wegen des Polizeieinsatzes musste die Seestrasse gesperrt werden.
Symbolbild: Kapo SZ

In Bäch SZ hat in der Nacht auf Montag ein Mann aus einer Wohnung Schüsse abgegeben. Die Polizei konnte ihn zum Aufgeben bewegen, verletzt wurde niemand.

Kurz nach 1 Uhr ging ein Notruf ein, wonach der Melder an der Seestrasse in Bäch polizeiliche Hilfe benötige, wie die Kantonspolizei Schwyz am Montag mitteilte. Beim Eintreffen der Polizeipatrouille wurden aus einer Wohnung mehrere Schüsse in Richtung des Patrouillenfahrzeugs abgegeben.

Der mutmassliche Täter, ein 40-jähriger Schweizer, konnte um 3.30 Uhr zum Aufgeben bewegt und verhaftet werden. Aufgrund des Einsatzes musste die Seestrasse in Bäch gesperrt werden; die Sperrung konnte nach der Verhaftung wieder aufgehoben werden.

Die Kantonspolizei Schwyz hat die Ermittlungen rund um die Schussabgaben aufgenommen.

(far)