Zum Hauptinhalt springen

Umgang mit der Corona-KriseMänner wollten sich nicht helfen lassen

Der Lockdown in der Schweiz traf ältere Menschen besonders hart. Eine Umfrage zeigt nun, wie sie damit umgegangen sind.

Während des Lockdown nahmen nicht alle Senioren die angebotene Hilfe in Anspruch.
Während des Lockdown nahmen nicht alle Senioren die angebotene Hilfe in Anspruch.
Foto: Adrian Moser

Die Hilfsbereitschaft war gross, als die Corona-Epidemie den Senioren Hausarrest erteilte. Doch etliche von ihnen taten sich schwer, sich Hilfe zu holen. Zum Beispiel ein 79-jähriger Wittwer: Als er sich endlich an die Freiwilligen-Organisation im Dorf wendet und um einen Einkauf bittet, sind seine Vorräte praktisch aufgebraucht. «Er hatte kaum mehr als ein halbes Pack Penne in seinem Schrank», erinnert sich die junge Zürcher Oberländerin, die seine Kommissionen erledigt hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.