Zum Hauptinhalt springen

Sportzentrum-UmbauMännedorf wählt das teurere Projekt

Mit einem deutlichen Ja an der Urne haben sich die Männedörfler Stimmberechtigten für eine Modernisierung der Sportanlage Widenbad ausgesprochen. Ein Erfolg für das 18-Millionen-Projekt.

So soll das neue Sportzentrum Widenbad aussehen – ab 2023.
So soll das neue Sportzentrum Widenbad aussehen – ab 2023.
Visualisierung: pd

Männedorf sagt Ja zur Modernisierung der Sportanlage Widenbad. Die Stimmberechtigten haben sich am Sonntag an der Urne für die Variante A des Umbaus und der Erweiterung der Anlage entschieden. Die Stimmbeteiligung betrug 62,8 Prozent.

Es handelte sich um eine dreistufige Abstimmung. Die Männedörfler haben die rund 18 Millionen Franken teure Variante A mit 2702 Ja- zu 1707 Nein-Stimmen angenommen und sich ebenso – aber knapper mit 2185 Ja zu 1720 Nein – für die 4 Millionen Franken günstigere Variante B ausgesprochen. Im Stichentscheid schwang Variante A mit 2592 Stimmen obenaus, Variante B erhielt nur 1377 Stimmen. Damit wählten 65,3 Prozent der Abstimmenden das teurere Projekt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.