Zum Hauptinhalt springen

Theater im SihlwaldLeidenschaft blüht auch während einer Pandemie

Seine Jubiläumsproduktion im Sihlwald musste das Turbine-Theater Langnau um ein Jahr verschieben. Am 9. Juli feiert die Ersatzproduktion Premiere. Gezeigt werden Novellen, die während der Pest im 14. Jahrhundert entstanden sind.

Das Ensemble des Theaterstücks unter der Regie von Peter Niklaus Steiner (mit Krone).
Das Ensemble des Theaterstücks unter der Regie von Peter Niklaus Steiner (mit Krone).
Foto: Manuela Matt 

Es sind Geschichten gegen Tod, strotzend vor Lebenslust. Die Pest, die im 14. Jahrhundert in ganz Europa wütete, bildet den Rahmen für das berühmteste Werk des italienischen Renaissancedichters Giovanni Boccaccio. In seinem «Decamerone» erzählen sich in den Hügeln bei Florenz zehn Menschen in zehn Tagen jeweils zehn Geschichten. Aus diesen hundert Novellen hat Regisseur und Dramaturg Peter Niklaus Steiner acht ausgewählt und in eine Rahmenhandlung gestellt. Es sind frivole Geschichten über Leidenschaft, Schlauheit und Humor. «Sie handeln von dem, was die Menschen am Leben erhält, wenn es um die Wurst geht», sagt Steiner.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.