Zum Hauptinhalt springen

Corona-Fall in Wädenswil Lehrperson krank – Schulklasse in Quarantäne

Weil sich eine Lehrperson des Schulhauses Glärnisch mit Corona infiziert hat, muss eine 1. Klasse zehn Tage zu Hause bleiben.

Eine Klasse des Schulhauses Glärnisch erhält für zehn Tage Fernunterricht, weil eine Lehrperson erkrankt ist.
Eine Klasse des Schulhauses Glärnisch erhält für zehn Tage Fernunterricht, weil eine Lehrperson erkrankt ist.
Foto: Archiv ZSZ

Im Schulhaus Glärnisch in Wädenswil gibt es den ersten Corona-Fall. Allerdings hat sich nicht wie im Juli in Oberrieden und im August in Horgen ein Schulkind infiziert, sondern eine Lehrperson. Was auf einer Wädenswiler Facebook-Gruppe zu erfahren war, bestätigt die Stadt Wädenswil auf Anfrage. «Die Lehrperson hat am Mittwochabend gemeldet, dass sie positiv auf Corona getestet wurde», sagt Alexia Bischof (CVP), Stadträtin für Schule und Jugend. Daraufhin seien die Eltern der betroffenen 1. Klasse informiert worden, und die Schüler müssen sich in Quarantäne begeben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.