Zum Hauptinhalt springen

Türkei kämpft gegen das CoronavirusLehrer nähen Schutzmasken

In Istanbul entstehen dank einer ungewöhnlichen Initiative Tausende von den begehrten Schutzmasken.

Helfen bei der Corona-Prävention mit: 135 Berufsschullehrer nähen Schutzmasken.
Video: Tamedia

Die türkischen Berufsschullehrer beteiligten sich am Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie, indem sie täglich Tausende von Gesichtsmasken nähen.

Die Istanbuler Stadtverwaltung wandte sich an drei ihrer öffentlichen Schulen, die nach Angaben der Verantwortlichen eine Tagesproduktion von 15000 Stück erreichen sollen. An der Initiative beteiligen sich 135 Lehrerinnen und Lehrer.

Als Teil der Massnahmen der Türkei zur Bekämpfung der Ausbreitung des Virus sind Gesichtsmasken an öffentlichen Orten wie Supermärkten Pflicht. Die türkische Regierung verteilt sie kostenlos.

Am Samstag gab das Gouverneursbüro in Istanbul zudem bekannt, dass Masken für Mitarbeiter und Fahrgäste öffentlicher Verkehrsmittel jetzt obligatorisch seien.

In der Türkei gibt es mehr als 52000 Coronavirus-Infektionen mit über 1100 Todesfällen.

(AP/jd)