Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Analyse zum neuen CDU-ChefLaschet muss liefern – sonst wird er kaum Kanzler

Rivalen, auch nach der Wahl: Der neue CDU-Vorsitzende Armin Laschet (links) nimmt die Corona-konforme Gratulation des unterlegenen Friedrich Merz entgegen.

Laschet kann integrieren wie wenige. Aber wollen die Merz-Fans überhaupt noch mitarbeiten?

Merz’ schlechtes Vorbild

Was wird aus der CDU nach ihrem Abgang? Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Kaum etwas schadet der CDU mehr, als wenn sie zu viel Nähe zur AfD zeigt.

Schicksalswahlen im Westen

Innert Monaten an der Aufgabe CDU gescheitert: Die frühere Parteivorsitzende und Noch-Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer.
15 Kommentare
Sortieren nach:
    Marc6613

    Man darf bei der jüngst erfolgten Wahl nicht vergessen, dass Herr Laschet nicht von den gesamten CDU Parteimitgliedern, geschweige denn allen potentiellen CDU-Wählern, sondern lediglich von 1001 partei-intern handverlesenen Delegierten gewählt wurde. Und unter diesen Delegierten waren überwiegend Berufspolitiker die vorwiegend ihre eigene Karriere innerhalb der Partei im Blick hatten! Darum wundert es auch nicht, dass die Umfragewerte für Herrn Laschet innerhalb der CDU-Parteimitglieder deutlich schlechter sind als innerhalb der an ihren Posten in der Partei denkenden Delegierten. Kurzum: Demokratie sieht anders aus!