Zum Hauptinhalt springen

Humor gegen Virus-KriseLachen in Corona-Zeiten – Folge 13: Tiere!

Singende und staunende Hunde, Bären in Freizeitparks und eine Katze im Kühlschrank: Eine neue Auswahl Covid-19-Humor – nur mit Tieren.

Sind die nicht ein bisschen nahe beisammen?
Sind die nicht ein bisschen nahe beisammen?
Foto: PD

Hurra, ab nächster Woche dürfen wir heiraten – mit bis zu dreissig Gästen. Und es dürfen Kulturveranstaltungen für bis zu 300 Personen organisiert werden. Einige finden das gut, andere verfrüht. Auch die Tiere sind sich nicht einig, wie unsere knallharte Recherche, pardon: unsere neueste Auswahl mit Corona-Humor zeigt.

1. Die grosse Wiedereröffnung

Während Universitäten und Gymnasien erst übernächste Woche öffnen, sind Kitas längst in Betrieb. Die Freude darüber ist gross.

2. Während wir zu Hause waren

Geöffnet hat nun auch wieder der Europapark in Rust. Während wir zu Hause waren, übernahmen andere die Freizeitanlagen, wie das folgende Videodokument beweist:

3. Eskalation im Homeoffice

Wahrscheinlich ist es besser, wenn Tiere Auslauf haben und auch mal einen Freizeitpark besuchen können, während wir in unseren Homeoffices verharren. Hier Belege für diese scheinbar steile These:

4. Jöh, eine Corona-Katze!

Eigentlich sind Witze mit Corona-Bier inzwischen völlig verbraucht, ergo tabu. Aber einer geht ja immer noch – nur schon für das kleine Jöh-Gefühl zwischendurch.

5. Die Sache mit den Masken

Tiere können durchaus vernünftig sein, vor allem Hunde. Im Unterschied zu den Menschen tragen die meisten von ihnen Masken – aus Überzeugung und mit Begeisterung. Das glauben Sie nicht? Hier der Beweis:

Ja, Hunde sind oft sogar geschickter, wenn es darum geht, eine Maske anzuziehen – wie die folgende Videogalerie eindrücklich dokumentiert:

6. Schluss mit der Hausmusik

Für einige Menschen wäre es wirklich besser, wenn sie eine Maske trügen. Insbesondere dann, wenn dem Corona-Koller mit Hausmusik begegnet wird.

7. Menschen, einfach nur anstrengend!

Überhaupt: die Menschen. Sie sind doch einfach nur anstrengend und eine grosse Belastung, wenn sie dauernd zu Hause bleiben, zumindest für einige Hunde – wie das folgende erschütternde TikTok-Video beweist.

8. Oder doch nicht?

Die Meinungen der Hunden zu den Menschen gehen aber durchaus auseinander. Das folgende – singende! – Exemplar ist jedenfalls begeistert, dass sein Frauchen dank Homeoffce jeden Tag zu Hause ist:

9. Wenn der Kurator kommt

Besonders gross ist unter Tieren die Angst vor international tätigen Kunstkuratoren, die sich bei ihnen nach Utopien und Projekten erkundigen, die aufgrund von Corona nicht verwirklicht werden konnten.

Bonus: Falls wir es nicht schaffen

Falls die zweite Welle kommt und wir die nicht überleben sollten: Keine Sorge, im Himmel ist es sehr schön. Und selbstverständlich werden wir auch dort von einem Hund begrüsst:

1 Kommentar
    M. Muller

    nicht eins von denen ist lustig oder sehenswert