Zum Hauptinhalt springen

Christa de Carouge mit 81 Jahren gestorben

«Ich will nicht im Spital oder Altersheim sterben»: Christa de Carouge bei einem Medienrundgang durch ihre Ausstellung im Kunsthaus Zug. (16. November 2017)
Die vorzugsweise schwarzen Gewänder von De Carouge waren zwar teuer, weil von handverlesenen Schweizer Schneiderinnen aus auserlesenen Stoffen gefertigt – aber sie sind zeitlos und halten fast ewig.
Die Retrospektive im Kunsthaus Zug, durch die Carouge persönlich regelmässige Führungen veranstaltete, dauert noch bis 18. Februar.
1 / 3

Wollte nicht «Führer» genannt werden

Sensationelles Debüt

Zu Kopf gestiegen

SDA/kaf