Zum Hauptinhalt springen

250 Zuschauer im HeslibachKüsnacht verkauft Haut teuer

Die Rechtsufrigen verlieren im Qualifikationsspiel für den Helvetia Schweizer Cup gegen das zwei Ligen höher spielende Balerna nach heroischem Kampf lediglich 1:3.

Der Küsnachter Christian Sprecher (weisses Dress) zeigte eine tolle Leistung.
Der Küsnachter Christian Sprecher (weisses Dress) zeigte eine tolle Leistung.
Archivfoto Michael Trost

Das 2. Liga-Spitzenteam aus dem Tessin liess anfänglich seine Klasse aufblitzen und ging nach einer Viertelstunde in Führung: Ein Pass in die Schnittstelle der Verteidigung genügte, dass diese ausgehebelt wurde und Bernasconi alleine vor FCK-Goalie Ramon Kamer keine Mühe bekundete, einzuschieben. Keine zehn Minuten später war derselbe Spielzug wiederum von Erfolg gekrönt: Diesmal bediente Bernasconi Sturmpartner Fiori, der nur noch die Schuhsohle hinzuhalten brauchte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.