Zum Hauptinhalt springen

Corona-Krise in der Kulturbranche Konzertveranstalter wollen Hallen für 2000 Besucher komplett füllen

Trotz Aufhebung der 1000er-Marke sind Gross-Events weiterhin kaum planbar – von den Kantonen fehlen die Vorgaben für Schutzkonzepte. Die Branche fühlt sich im Stich gelassen und stellt nun klare Forderungen.

Damals konnte man den Letzigrund noch füllen: Thomas Dürr ist mit seiner Act Entertainment der grösste Konzertveranstalter der Schweiz.
Damals konnte man den Letzigrund noch füllen: Thomas Dürr ist mit seiner Act Entertainment der grösste Konzertveranstalter der Schweiz.
Foto: Tobias Sutter

Für Organisatoren von Grossveranstaltungen war der 13. August ein Freudentag: Der Bundesrat entschied, die Höchstgrenze von 1000 Besuchern per 1. Oktober aufzuheben. Endlich hatten Sportclubs und Konzertveranstalter wieder eine Perspektive.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.