Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Tückisches Retrovirus im Zoo ZürichKoalaweibchen Pippa ist gestorben

Die Koalas werden regelmässig gewogen, um rechtzeitig festzustellen, wenn sie an Gewicht verlieren.

Was ist der Auslöser?

Gewichtsverlust als Alarmzeichen

Die knapp vierjährige Pippa schien bis vor kurzem gesund. In den letzten zwei Monaten aber verlor sie plötzlich an Gewicht.

«Nun steht die Frage im Raum, ob man die Gruppe wieder ergänzen soll.»

Zoodirektor Severin Dressen
12 Kommentare
Sortieren nach:
    Silvia Pea Meyer

    Ich bin sehr, sehr traurig, dass (auch) Pippa gestorben ist. Natürlich ist es das Beste, die Länder vor Ort zu unterstützen, um die gefährdeten Tierarten zu erhalten. Trotzdem freute es mich, Koalas live und aus der Nähe sehen zu dürfen, denn nicht alle Schweizer/innen können nach Australien reisen... Ich hoffe, das Uki wirklich schon ohne seine Mama zurecht kommt.