Zum Hauptinhalt springen

Überbauung in RapperswilKanton St. Gallen hebt Volksentscheid zum Jona-Center auf

Der Kanton St. Gallen erteilt dem 250-Millionen-Projekt Jona-Center in Rapperswil eine Abfuhr. Investoren und Stadt stehen vor einem Scherbenhaufen.

Kein Neubau in Sicht: Beim Jona-Center bleibt auf unbestimmte Zeit alles beim Alten.
Kein Neubau in Sicht: Beim Jona-Center bleibt auf unbestimmte Zeit alles beim Alten.
Archivfoto: Pascal Büsser

Riesenknall beim Jona-Center: Das Megaprojekt am Osteingang von Rapperswil-Jona erhält nach rund zehn Jahren Planung vom Kanton eine massive Abfuhr. 180 Wohnungen und 8500 Quadratmeter Gewerbefläche hätte der rund 250 Millionen Franken schwere Ersatzneubau bringen sollen. Das St. Galler Baudepartement hat nun aber sämtliche Planerlasse der Stadt zum Projekt aufgehoben. Dies geht aus einem Entscheid hervor, den Linth24 veröffentlicht hat. Fünf Rekursparteien hatten insgesamt neun Rekurse eingelegt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.