Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Politik statt FussballJunge wehren sich in Pfäffikon erfolgreich gegen das Musikverbot

Am Pfäffikersee darf künftig länger laut Musik gehört werden – dank der Jungen.

ema

61 Kommentare
Sortieren nach:
    Karri Hein

    Bei so einem extremistischen Gesetz war die Mobilisierung das einzig richtige. Die wollten den Jungen am liebsten gleich ganz den See verbieten. Da dies aber legal nicht zu formulieren war, wollten sie einfach gezielt Schikanen für Junge einbauen.

    Toll das für einmal nicht das durchlauchte Bünzlitum recht bekommen hat.

    Wenn man nicht alleine in der Wüste lebt, bedeutet die eigene Freiheit immer das jemand anderes zurück stecken muss.

    Das Recht Lärm zu machen ist ebenso Bestandteil von Freiheit wie das Recht auf Ruhe. Es muss immer ein Komprmiss gesucht werden.

    Hier hat die Ruhe Fraktion einfach überbissen. Darum geschieht es ihnen recht.