Zum Hauptinhalt springen

Junge Eltern landen Coup und drehen die Mehrheit

Gut doppelt so viele Leute wie sonst haben die Gemeindeversammlung besucht – weil mehrere junge Eltern mobilisiert und sich geschickt organisiert haben.

Dort, wo heute der provisorische Kindergarten Hofwiesen mit etwas Spielgerät steht, soll nächstes Jahr der zentrale Andelfinger Spielplatz für 80'000 Franken entstehen.
Dort, wo heute der provisorische Kindergarten Hofwiesen mit etwas Spielgerät steht, soll nächstes Jahr der zentrale Andelfinger Spielplatz für 80'000 Franken entstehen.
Michele Limina

Auf dem Land wird eher konservativ abgestimmt, Neuerungen haben es also nicht leicht. Doch obschon viele Gemeindeversammlungen nur mässig und oft von den gleichen, meist älteren Leuten besucht werden, lässt sich die gängige Mehrheit sehr wohl drehen – so wie am Mittwochabend in Andelfingen. Dort haben junge Familien mit Kindern mobilisiert und es an der Gemeindeversammlung geschafft, die Streichung von 80 000 Franken für den Bau eines zentralen Spielplatzes zu verhindern. Mit 111 Ja- zu 69 Nein-Stimmen wurde der Streichungsantrag der Rechnungsprüfungskommission (RPK) abgelehnt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.